Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderung

Wildschwein-Weg

Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landkreis Göppingen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Evangelische Stiftskirche
    / Evangelische Stiftskirche
    Foto: Landkreis Göppingen
  • / Boller Heide Grillstelle
    Foto: Landkreis Göppingen
  • / Evangelische Stiftskirche
    Foto: Landkreis Göppingen
m 700 600 500 400 10 8 6 4 2 km Gasthof zur Krone Gasthof zur Krone Landhotel Sonnenhalde Ristorante Il Cavallino Boller Heide Landhotel Sonnenhalde

Die Gemeinde Bad Boll liegt am Fuße der Schwäbischen Alb an der "Straße der Staufer", eingebettet zwischen Wiesen und Wäldern.
10,1 km
2:57 h
222 hm
222 hm

Bad Boll ist ein Ort mit Heilquellen-Kurbetrieb und ist eingebunden in eine wunderschöne Landschaft im Albvorland, eingerahmt von Streuobstwiesen, Buchenwäldern und dem Naturschutzgebiet Teufelsloch. Herrliche Landschaft, gesunde Luft und ein ausgeglichenes Klima machen die Erholung in Bad Boll zu einem besonderen Erlebnis. 

Kontakt:

Tourismusbüro

Hauptstraße 94

73087 Bad Boll

Tel.: 07164 808-28

tourismusbuero@bad-boll.de 

www.bad-boll.de 

Autorentipp

Evangelische Stiftskirche St. Cyriakus

In Wiesensteig gründete sich im Jahr 861 ein Benediktinerkloster, das im Besitz einer St. Cyriakusreliquie war. Diesem Heiligen wurde später die Stiftskirche in Bad Boll gewidmet. Um 1140 stiftete Gräfin Berta von Boll die romanische Pfeilerbasilika-Kirche. Bis heute ist diese romanische Basilika in reiner Form erhalten. Den Chor der Vorgängerkirche hat man als Krypta übernommen. Sie war über Jahrhunderte zugeschüttet. 1951 wurde sie wieder freigelegt.

Schwäbischer Spruch-Weg

Auf dem Schwäbischen Spruch-Weg bei Dürnau begegnet man regionalen Redewendungen und schlauen Sprüchen in breitem Schwäbisch, die dem Alltag den Ernst nehmen. Die Runde bietet Spruch-Perlen des Mundartautors Michael Wahl mit Illustrationen von Dieter Groß.

Höchster Punkt
579 m
Tiefster Punkt
418 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Landgasthaus Ochsen (Gammelshausen)
Gasthof zur Krone
Landhotel Sonnenhalde
Ristorante Il Cavallino

Weitere Infos und Links

Respektvolles Miteinander im Landkreis Göppingen.

Verhaltenskodex:

  • Respektiere Wegsperrungen und die in der Freizeitwegekonzeption entwickelten Ruhezonen.
  • Hinterlasse keine Spuren wie Müll sowie Tierkot, behandle Deinen Weg schonend.
  • Handle vorausschauend und rücksichtsvoll. Passe dein Verhalten der jeweiligen Situation an. Sicherheit geht vor.
  • Respektiere andere Nutzer von Wald und Flur.
  • Nimm Rücksicht auf Tiere und Pflanzen.
  • Plane im Voraus und nutze das Tageslicht. Versuche die Dämmerung am Morgen und am Abend zu meiden.
  • Beachte das Betretungsverbot landwirtschaftlich genutzter Flächen während der Vegetationszeit.
  • Bleibe auf den bezeichneten Wegen und meide Waldränder, so können sich Wildtiere besser an den Menschen gewöhnen.

Start

Ortsmitte Bad Boll, Ev. Stiftskirche (418 m)
Koordinaten:
DG
48.640422, 9.616190
GMS
48°38'25.5"N 9°36'58.3"E
UTM
32U 545393 5387667
w3w 
///zuwendung.ungestüm.inzwischen

Ziel

Ortsmitte Bad Boll, Ev. Stiftskirche

Wegbeschreibung

Wir starten in der Ortsmitte von Bad Boll mit der Evangelischen Stiftskirche Sankt Cyriakus und der romanischen Pfeilerbasilika aus der Stauferzeit. Der weitere Wegeverlauf bringt uns steil ansteigend zur Boller Heide. Von hier aus hat man einen wunderschönen Blick auf die Voralb-Gemeinden, das Filstal und die Drei-Kaiserberge. Die Boller Heide überqueren wir in südlicher Richtung an der Grillstelle und folgen dann einem schmalen Weg am Trauf entlang. Weiter geht es auf dem Katzenhäusleweg zum Dürnauer Viehaus, wo wir wiederum mit einer fantastischen Aussicht belohnt werden. Der Katzenhäusleweg führt uns über das Köpfle, an einer Schutzhütte vorbei, zum Galgenbuckel. Der Galgenbuckel ist der Hausberg der Gemeinde Gammelshausen. Hier treffen wir auf den Leading Quality Trail Albtraufgänger, dem wir hinunter in den Ort folgen. Der Wanderweg, der zu Europas besten Wegen gehört, begleitet uns auf dem letzten Stück über den Obstlehrpfad und den Schwäbischen Spruchweg südlich an Dürnau vorbei bis zum ursprünglichen Aufstiegsweg zur Boller Heide. Hier geht es zurück zum Ausgangspunkt. 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit den Buslinien 20/33 ab ZOB Göppingen bis Bad Boll - Hauptstraße/Ortsmitte -

Anfahrt

Aus Richtung Stuttgart oder Ulm kommend die A8 bei der Ausfahrt 58 "Aichelberg" verlassen und in der L1214 in Richtung Göppingen bis zur Kreuzung Badstraße folgen. Rechts in die Badstraße abbiegen und diese ganz hoch und wieder herunten in den Ort fahren. Ca. 50 Meter nach der Evangelischen Stiftskirche links in "An der Wette" einbiegen. Dort befinden sich Parkplätze ebenso wenn man diese Straße vorfährt, dann links am Rathaus. Bitte vergessen Sie die Parkscheibe nicht.
Aus Göppingen kommend in Richtung Jebenhausen fahren und kurz nach dem Ortseingang in Bad Boll vor der Tankstelle links in die Hauptstraße abbiegen. Dort ganz hochfahren bis zum Rathaus, wo sich Parkmöglichkeiten befinden.

Parken

Ortsmitte Bad Boll

Koordinaten

DG
48.640422, 9.616190
GMS
48°38'25.5"N 9°36'58.3"E
UTM
32U 545393 5387667
w3w 
///zuwendung.ungestüm.inzwischen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
10,1 km
Dauer
2:57h
Aufstieg
222 hm
Abstieg
222 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich familienfreundlich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.