Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Löwenpfad "Berta-Hörnle-Tour" - Burggeschichten in traumhafter Kulisse

5 Wanderung • Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt:
Landkreis Göppingen
  • Albtraufsitzkorb am Bossler
    / Albtraufsitzkorb am Bossler
    Foto: Landkreis Göppingen
  • Kinder im Albtraufsitzkorb
    / Kinder im Albtraufsitzkorb
    Foto: Landkreis Göppingen
  • Ausblick auf die Drei Kaiserberge
    / Ausblick auf die Drei Kaiserberge
    Foto: Landkreis Göppingen
  • Grillstelle
    / Grillstelle
    Foto: Landkreis Göppingen
  • Wandern rund um den Bossler
    / Wandern rund um den Bossler
    Foto: Landkreis Göppingen
  • Rast im Grünen
    / Rast im Grünen
    Foto: Landkreis Göppingen
  • Bad Boll_Am Kurhaus
    / Bad Boll_Am Kurhaus
    Foto: Kurhaus Bad Boll GmbH, Kurhaus Bad Boll GmbH
  • /
Karte / Löwenpfad "Berta-Hörnle-Tour" - Burggeschichten in traumhafter Kulisse
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 12 14 Badhaus Bad Boll Bad Boll Parkplatz P3 Historischer Blumhardt Friedhof Bad Boll Rehaklinik Bad Boll Badhaus Bad Boll Blumhardt-Literatursalon Evangelische Akademie Hütte (H) Schützenhaus Belvedere 'Tempele' Eckwälden Parkplatz am Ortseingang Hörnle Hütte (H) Kornberghaus Evangelische Stiftskirche Boller Heide Bad Boll, Freibad
Wetter

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland

Traumhafte Aussichten ins Vorland der Schwäbischen Alb bietet der Löwenpfad "Berta-Hörnle-Tour" in Bad Boll. Der Weg führt an der ehemaligen Bertaburg und dem Kornberghaus vorbei. Am Wochende gibt es hier ein zünftiges Wandervesper.

mittel
14,5 km
4:26 Std
357 hm
357 hm

Auf die Spuren des Löwen kann man sich im Landkreis Göppingen begeben: Die Löwenpfade stehen für Wandern mit Qualitätsanspruch und locken mit eindrucksvollen Ausblicken, abwechslungsreichen Naturlandschaften und geheimnisvollen Orten. Fünfzehn Rundwanderwege, zwischen 3 und 17 Kilometer lang, bieten Wanderspaß für fast jeden Geschmack.

Der Löwenpfad "Berta-Hörnle-Tour" in Bad Boll wurde vom Deutschen Wanderverband als Rundweg in der Kategorie "traumtour" zertifiziert. Die rund 14,5 Kilometer lange Tour startet auf dem Wanderparkplatz Pappelweg in Bad Boll und führt zusammen mit dem Sinneswandel an vielen Erlebnisstationen vorbei bis zum Qualitätswanderweg Albtraufgänger. Kurz wandern wir diesen entlang bis zum Tempele mit herrlichem Blick auf die Drei Kaiserberge. Von dort führt die Tour durch den Wald bergauf zum Hörnle mit seiner schönen Aussicht.

Es geht hinauf zum Kornberg und über die Baumallee zur Kornberghütte, die am Wochenende bewirtschaftet ist. Weiter geht es nördlich auf einem Fahrweg und am Albtrauf entlang zu den Resten der namensgebenden Bertaburg und hinab zur Boller Heide, wo die Tour erneut auf den Albtraufgänger trifft. An der Silberpappel wandern wir vorbei über den Sinneswandel zurück zum Ausgangspunkt.

 

Autorentipp

Mit Kindern lohnt sich ein Besuch des "Naturpfad Sinneswandel". Gutes Schuhwerk ist Voraussetzung.
Der Sinneswandel kann nicht mit Kinderwägen oder Rollatoren begangen werden!
Nach der Wanderung besteht noch die Möglichkeit sich in der MineralTherme "Badhaus Bad Boll" (im Gebäude der Rehaklinik) zu entspannen.

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
772 m
415 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Kornberghaus
Schützenhaus
Rehaklinik Bad Boll
Badhotel Stauferland
Gasthof zur Krone
Bioland-Hotel Albblick
Hotel Seminaris

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich.

 

Ausrüstung

Festes Schuhwerk wird vorausgesetzt, da der Weg zum Teil steil und rutschig ist. Ein Begehen mit Kinderwagen ist nicht möglich.

Weitere Infos und Links

Respektvolles Miteinander im Landkreis Göppingen.

Verhaltenskodex:

  • Respektiere Wegsperrungen und die in der Freizeitwegekonzeption entwickelten Ruhezonen.
  • Hinterlasse keine Spuren wie Müll sowie Tierkot, behandle Deinen Weg schonend.
  • Handle vorausschauend und rücksichtsvoll. Passe dein Verhalten der jeweiligen Situation an. Sicherheit geht vor.
  • Respektiere andere Nutzer von Wald und Flur.
  • Nimm Rücksicht auf Tiere und Pflanzen.
  • Plane im Voraus und nutze das Tageslicht. Versuche die Dämmerung am Morgen und am Abend zu meiden.
  • Beachte das Betretungsverbot landwirtschaftlich genutzter Flächen während der Vegetationszeit.
  • Bleibe auf den bezeichneten Wegen und meide Waldränder, so können sich Wildtiere besser an den Menschen gewöhnen.

 

 

Start

Parkplatz Pappelweg in Bad Boll, der Parkplatz "Erlengarten" am TSV-Heim kann auch benutzt werden (414 hm)
Koordinaten:
Geographisch
48.638381 N 9.603839 E
UTM
32U 544485 5387433

Ziel

Wie Startpunkt

Wegbeschreibung

Ab dem Parkplatz Pappelweg (P3) führt die Tour zusammen mit dem Sinneswandel an vielen Erlebnisstationen vorbei bis zum Albtraufgänger. Kurz wandern wir den Albtraufgänger entlang bis zum Tempele. Von dort führt die Tour alleine durch den Wald bergauf zum Hörnle mit seiner schönen Aussicht. Weiter geht es auf einer neuen Trasse über den Riesbach und im Anschluss weiter aufwärts. Oben angekommen befindet sich ein Stein mit einem Ammoniten. Hier besteht die Möglichkeit abzukürzen, denn wenige Meter weiter führt der Weg von der Bertaburg zurück zur Boller Heide.

Die Tour führt weiter bis zum Riesbachtal und darin bergauf zum Albsteig (HW1). Nach wenigen Metern verlassen wir den HW1 und gehen hinauf zum Kornberg und über die Baumallee zur Kornberghütte, die am Wochenende bewirtschaftet ist. Weiter geht es nördlich auf einem Fahrweg und am Albtrauf entlang zu den Resten der namensgebenden Bertaburg und hinab zur Boller Heide, wo die Tour erneut auf den Albtraufgänger trifft. An der Silberpappel wandern wir vorbei über den Sinneswandel zurück zum Ausgangspunkt.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Vom Bahnhof Göppingen (RB, IRE, IC) kann der Startpunkt der Tour mit der Buslinie 20 in Richtung Weilheim erreicht werden. Von der Ausstiegshaltestelle "Rehaklinik/Evangelische Akademie" sind es noch ca. 5 Gehminuten bis zum Wanderparkplatz am Anfang des Pappelwegs. Die Linie 20 fährt an Werktagen mindestens im Stundentakt. An Sonn- und Feiertagen besteht ein Zwei-Stunden-Takt.

Anfahrt

Aus Richtung Stuttgart oder Ulm kommend die A8 bei der Ausfahrt 58 "Aichelberg" verlassen und in der L1214 in Richtung Göppingen bis zur Kreuzung Badstraße folgen. Aus Göppingen kommend in Richtung Jebenhausen fahren und ebenfalls der L1214 bis zur Kreuzung Badstraße folgen. An der Ampel in die Badstraße (Richtung Evangelische Akademie) abbiegen und bis zur Einmündung Pappelweg auf der rechten Seite fahren. Gleich zu Beginn der Straße befinden sich auf der rechten Seite Parkmöglichkeiten.

Parken

Ausreichend Parkplätze sind am Parkplatz am Anfang des Pappelwegs in Bad Boll vorhanden.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (6)

Walter Ritzal
05.10.2018
Sehr schöne Wanderung mit anspruchsvollen Abschnitten, besonders im steilen Abstieg direkt entlang eines Steilhanges und einem kurzen Kammweg. Trittsicherheit und gute Wanderschuhe sind unbedingt erforderlich. Meine Garmin Fenix F3 HR zeigte am Ende 485 Höhenmeter im Anstieg. Streckenlänge ist 14,3 km.
Bewertung

Rainer Schünemann
30.08.2018
Von allen bisher abgewanderten Löwenpfaden die beeindruckenste Tour. Abenteurlich der Einstieg, abenteuerlich der Abstieg mit erholsamen Abschnitten. Sehr vielfältig und auf jeden Fall anspruchsvoll, nicht für "Spazier"wanderer geeignet. Ein Kompliment an den Landkreis Göppingen für die große Auswahl der Löwenpfade.
Gemacht am
25.08.2018
Eiche mit nachgerade magischen Ministeinkreisen
Eiche mit nachgerade magischen Ministeinkreisen
Foto: Rainer Schünemann, Community
Ein Teil des Abstieges von der Boller Heide wieder zum Ausgangspunkt
Ein Teil des Abstieges von der Boller Heide wieder zum Ausgangspunkt
Foto: Rainer Schünemann, Community

Helmut J. Lang
11.05.2018
Schöne, aber in gewissen Bereiche doch anspruchsvolle und sportliche Rundwanderung. Die mit der Wander-App (Samsung Health) ermittelte Strecke ergab eine Wanderstrecke von 14,9 km (entspricht in etwa den Angaben des Autors), die ermittelten Höhenmeter ergaben einen Anstieg von 420m aufwärts, bzw. 430m abwärts. Da besteht eine gewisse Diskrepanz. Ansonsten aber eine empfehlenswerte Tour.
Bewertung
Gemacht am
11.05.2018
Foto: Helmut J. Lang, Community
Foto: Helmut J. Lang, Community
Foto: Helmut J. Lang, Community
Foto: Helmut J. Lang, Community
Foto: Helmut J. Lang, Community
Foto: Helmut J. Lang, Community
Foto: Helmut J. Lang, Community

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,5 km
Dauer
4:26 Std
Aufstieg
357 hm
Abstieg
357 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.