Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Löwenpfad "Ave-Weg" - Ein Hauch Wallfahrt am Albtrauf

· 3 Bewertungen · Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landkreis Göppingen
  • Fils bei Deggingen
    / Fils bei Deggingen
    Foto: Landkreis Göppingen
  • Rast im Albtraufsitzkorb
    / Rast im Albtraufsitzkorb
    Foto: Landkreis Göppingen
  • Wallfahrtskirche Ave Maria in Deggingen
    / Wallfahrtskirche Ave Maria in Deggingen
    Foto: Landkreis Göppingen
  • Wandern am Albtrauf
    / Wandern am Albtrauf
    Foto: Landkreis Göppingen
Karte / Löwenpfad "Ave-Weg" - Ein Hauch Wallfahrt am Albtrauf
400 600 800 1000 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Ave Maria Kapelle Buschelkapelle

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland

Die Wallfahrtskirche Ave Maria ist das eindrucksvolle Highlight des Löwenpfads "Ave-Weg" in Deggingen. Gleich zu Beginn der Tour lohnt ein Besuch des Kleinods des deutschen Spätbarocks. Danach geht es steil bergauf und immer am Trauf entlang mit traumhaften Ausblicken in das Obere Filstal in Richtung Bad Ditzenbach, bevor es durch Wald und Obstwiesen wieder zurück nach Deggingen geht.

mittel
8,5 km
2:44 h
250 hm
250 hm

Auf die Spuren des Löwen kann man sich im Landkreis Göppingen begeben: Die Löwenpfade stehen für Wandern mit Qualitätsanspruch und locken mit eindrucksvollen Ausblicken, abwechslungsreichen Naturlandschaften und geheimnisvollen Orten. Fünfzehn Rundwanderwege, zwischen 3 und 17 Kilometer lang, bieten Wanderspaß für fast jeden Geschmack.

Der Löwenpfad "Ave-Weg" zwischen Deggingen und Bad Ditzenbach ist ein vom Deutschen Wanderverband zertfizierter Rundweg in der Kategorie "naturvergnügen". Die rund 8,5 Kilometer lange Tour startet unterhalb der Wallfahrtskirche Ave Maria und führt entlang des Franziskuspfades über "Alt Ave" hoch auf die Albhochfläche. Vom Kilianskreuz aus hat man den ersten traumhaften Blick hinab ins Filstal. Der Weg führt uns weiter immer der steilen Traufkante entlang bis nach Berneck mit einer ersten Einkehrmöglichkeit.

Kurz darauf erreicht man die Buschelkapelle, die innerhalb der abgegangenen Burg Berneck steht. Dort findet sich ein alter Brunnen der heute leider kein Wasser mehr führt. Von der Burg selbst existieren nur noch Erdwälle, die die ehemalige Größe vermuten lassen.

Im Anschluss erreicht man nach gemütlichem Marsch entlang am Trauf den "Affenbaum" mit sagenhaftem Blick auf die Wallfahrtskirche Ave Maria und die Nordalb mit ihrem Hutewald. Weiter geht es über den Oberbergfels mit weiteren Ausblicken in das "Goißatäle" und dann steil hinab wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.loewenpfade.de

Autorentipp

Besuch der Wallfahrtskirche Ave Maria am Startpunkt in Deggingen.

Leckere Kuchen servieren die Spezerei des Kräuterhauses Sanct Bernhard und das Cafe Köhler.

Lohnenswert und beeindruckend ist ein Shopping-Besuch in den Verkäufsräumen des Kräuterhauses Sanct Bernhard.

Erholungssuchenden empfehlen wir einen Ausflug in die Vinzenztherme.

 

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
765 m
551 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthaus Heuändres
Heuändres in Bad Ditzenbach

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit ist auf den schmalen Traufwegen von Vorteil.

Ausrüstung

Rutschfestes Schuhwerk ist Voraussetzung.

Weitere Infos und Links

Respektvolles Miteinander im Landkreis Göppingen.

Verhaltenskodex:

  • Respektiere Wegsperrungen und die in der Freizeitwegekonzeption entwickelten Ruhezonen.
  • Hinterlasse keine Spuren wie Müll sowie Tierkot, behandle Deinen Weg schonend.
  • Handle vorausschauend und rücksichtsvoll. Passe dein Verhalten der jeweiligen Situation an. Sicherheit geht vor.
  • Respektiere andere Nutzer von Wald und Flur.
  • Nimm Rücksicht auf Tiere und Pflanzen.
  • Plane im Voraus und nutze das Tageslicht. Versuche die Dämmerung am Morgen und am Abend zu meiden.
  • Beachte das Betretungsverbot landwirtschaftlich genutzter Flächen während der Vegetationszeit.
  • Bleibe auf den bezeichneten Wegen und meide Waldränder, so können sich Wildtiere besser an den Menschen gewöhnen.

Mehr Informationen unter http://www.loewenpfade.de/14358789

 

Start

Parkplatz unterhalb der Wallfahrtskirche Ave Maria (553 hm)
Koordinaten:
Geographisch
48.595225, 9.738851
UTM
32U 554477 5382724

Ziel

Wie Startpunkt

Wegbeschreibung

Der Löwenpfad "Ave-Weg" zwischen Deggingen und Bad Ditzenbach ist ein vom Deutschen Wanderverband zertfizierter Rundweg in der Kategorie "naturvergnügen". Die rund 8,5 Kilometer lange Tour startet unterhalb der Wallfahrtskirche Ave Maria und führt entlang des Franziskuspfades über "Alt Ave" hoch auf die Albhochfläche. Vom Kilianskreuz aus hat man den ersten traumhaften Blick hinab ins Filstal. Der Weg führt uns weiter immer der steilen Traufkante entlang bis nach Berneck mit einer ersten Einkehrmöglichkeit.

Kurz darauf erreicht man die Buschelkapelle, die innerhalb der abgegangenen Burg Berneck steht. Dort findet sich ein alter Brunnen der heute leider kein Wasser mehr führt. Von der Burg selbst existieren nur noch Erdwälle, die die ehemalige Größe vermuten lassen.

Im Anschluss erreicht man nach gemütlichem Marsch entlang am Trauf den "Affenbaum" mit sagenhaftem Blick auf die Wallfahrtskirche Ave Maria und die Nordalb mit ihrem Hutewald. Weiter geht es über den Oberbergfels mit weiteren Ausblicken in das "Goißatäle" und dann steil hinab wieder zurück zum Ausgangspunkt.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit IRE und RB von Stuttgart und Ulm bis Bahnhof Geislingen/Steige.
Von dort verkehren die Buslinie 56 Richtung Wiesensteig mit einer ungefähren stündlichen Anbindung.
Bis Haltestelle "Ave Maria" in Deggingen fahren.

 

Anfahrt

Deggingen erreichen Sie mit dem PKW über die A8, Stuttgart - Ulm, Ausfahrt Mühlhausen Richtung Geislingen an der Steige (B 466) oder über die B10, Abfahrt in Geislingen an der Steige in Richtung Deggingen.

Parken

Parkplätze stehen in ausreichender Zahl direkt an der Wallfahrtskirche Ave Maria zur Verfügung.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (3)

Markus Reinhart
21.10.2018
Die Tour ist sehr gut beschildert und führt die meiste Zeit durch Wälder auf Naturpfaden, somit empfehlenswert an warmen Tagen. Hier und da gibt es schöne Aussichtspunkte, insgesamt war die aber die abwechslungsreich. Wir sind die Tour im Herbst gelaufen und haben, da wo möglich, den Weg in der Sonne erweitert (siehe Bilder).
Bewertung
Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:30 Uhr
Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:30 Uhr
Foto: Markus Reinhart, Community
Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:31 Uhr
Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:31 Uhr
Foto: Markus Reinhart, Community
Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:31 Uhr
Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:31 Uhr
Foto: Markus Reinhart, Community
Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:31 Uhr
Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:31 Uhr
Foto: Markus Reinhart, Community
Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:31 Uhr
Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:31 Uhr
Foto: Markus Reinhart, Community
Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:31 Uhr
Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:31 Uhr
Foto: Markus Reinhart, Community

Kerstin Lyons
22.06.2018
sehr schöne Tour mit vielen Naturpfaden und schönen Aussichtspunkten
Bewertung
Gemacht am
21.06.2018
Alt Ave
Alt Ave
Foto: Kerstin Lyons, Community
Kilianskreuz
Kilianskreuz
Foto: Kerstin Lyons, Community
Blick vom Aussichtspunkt am Kilianskreuz. Im Tal vorne Deggingen, weiter hinten Bad Ditzenbach
Blick vom Aussichtspunkt am Kilianskreuz. Im Tal vorne Deggingen, weiter hinten Bad Ditzenbach
Foto: Kerstin Lyons, Community
Foto: Kerstin Lyons, Community
Blick vom Aussichtspunkt bei der Buschelkapelle
Blick vom Aussichtspunkt bei der Buschelkapelle
Foto: Kerstin Lyons, Community
Foto: Kerstin Lyons, Community
Blick vom Aussichtspunkt Affenbaum ins obere Filstal mit der Wallfahrtskirche Ave Maria rechts, vorne im Tal Deggingen, dahinter Reichenbach im Täle
Blick vom Aussichtspunkt Affenbaum ins obere Filstal mit der Wallfahrtskirche Ave Maria rechts, vorne im Tal Deggingen, dahinter Reichenbach im Täle
Foto: Kerstin Lyons, Community
Foto: Kerstin Lyons, Community

Rainer Schünemann
26.03.2018
Wanderung am 25.03.2018, der erste Sonnentag im Frühjahr. Für uns war es spirituelle Wanderung, auch die werden wir wiederholen. Zwar Anstrengend, bis man auf der Höhe ist, jedoch lohnt es sich, wenn man die vielen besonderen Felsen, deren Kanzeln und Formen sieht. Sehr beeindruckend. Kreuze und Kapellen gleichermassen.
Bewertung
Gemacht am
25.03.2018

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,5 km
Dauer
2:44 h
Aufstieg
250 hm
Abstieg
250 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.