Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Albtraufgänger (Etappe 2) *Trauf-Genuss*

· 3 Bewertungen · Wanderung · Schwäbische Alb
LogoLandkreis Göppingen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landkreis Göppingen Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Landkreis Göppingen
  • / Blick auf Gammelshausen
    Foto: Landkreis Göppingen
  • / Traufblicker Tafel am Aussichtspunkt Aichelberg
    Foto: Landkreis Göppingen
  • / Aichelberg Aussichtspunkt mit Traufblicker-Tafel
    Foto: Julia Späth, Landkreis Göppingen
  • /
    Foto: Landkreis Göppingen
  • / Aussichtsplattform mit grünem Trauzimmer, Gammelshausen
    Foto: Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf e.V., Landkreis Göppingen
  • / Wasserberghaus
    Foto: Fotografie Patrick Zanker, Landkreis Göppingen
m 700 600 500 400 20 15 10 5 km Ristorante Il Cavallino Bioland-Hotel Albblick Manufaktur Jörg Geiger Landhotel Sonnenhalde Hotel Seminaris Gralglas-Museum

Die 2. Etappe des Albtraufgängers führt vom Deutschen Haus zum Wasserberg. Insgesamt besteht der Albtraufgänger aus 113 Kilometern und 6 Tagesetappen.

Die Etappe besticht durch den Aichelberg, das Tempele, die Aussichten im Voralbgebiet und das Fuchseck. 

 

mittel
Strecke 23,2 km
8:00 h
730 hm
720 hm
642 hm
426 hm

Die Begegnung mit der einzigartigen Landschaft des Albtraufs wird zu einem unvergesslichen Erlebnis: Wacholderheiden, Orchideenwiesen und markante Felsvorsprünge charakterisieren die Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf. Erlebe sanfte Bergkuppen, Täler und gesundheitsstärkende Quellen. Passiere kleine Ortschaften und genieße Geschichte, Kunst und kulinarische Köstlichkeiten mit schwäbischer Tradition. Die Route des Albtraufgängers fängt alle bezaubernden Facetten der Region ein und bietet Erholung und Abenteuer zugleich.

 

Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf e.V. 

Weberstraße 7

73084 Salach

Tel. 07162 70414-20

E-Mail: info@mein-albtrauf.de

www.mein-albtrauf.de

 

Autorentipp

Sehenswertes:

  • Industriedenkmal ehemaliger Aichelberg, Aufstieg A8
  • Tempele und Badhaus, Bad Boll
  • Gralglas Museum, Dürnau
  • Obstlehrpfad, Dürnau-Gammelshausen
  • Aussichtspunkt oberhalb Fuchseckhof
  • Manufaktur Jörg Geiger, Schlat
Profilbild von Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf
Autor
Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf
Aktualisierung: 15.06.2022
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
642 m
Tiefster Punkt
426 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeiten

Deutsches Haus
Café Restaurant Aichelberg
Lausers Adler Landgasthaus
Höhenrestaurant Café Waldeck
Hotel Seminaris
Brender`s Restaurant und Biergarten
Bioland-Hotel Albblick
Badhotel Restaurant Stauferland
Landhotel Sonnenhalde
Hotel-Restaurant Löwen
Gasthof zur Krone
Ristorante Il Cavallino
Landgasthaus Ochsen (Gammelshausen)
Wasserberghaus
Rommentaler Burgstüble

Sicherheitshinweise

Die Anstiege erfordern Trittsicherheit, besonders bei Nässe

Weitere Infos und Links

Respektvolles Miteinander im Landkreis Göppingen.

Verhaltenskodex:

  • Respektiere Wegsperrungen und die in der Freizeitwegekonzeption entwickelten Ruhezonen.
  • Hinterlasse keine Spuren wie Müll sowie Tierkot, behandle Deinen Weg schonend.
  • Handle vorausschauend und rücksichtsvoll. Passe dein Verhalten der jeweiligen Situation an. Sicherheit geht vor.
  • Respektiere andere Nutzer von Wald und Flur.
  • Nimm Rücksicht auf Tiere und Pflanzen.
  • Plane im Voraus und nutze das Tageslicht. Versuche die Dämmerung am Morgen und am Abend zu meiden.
  • Beachte das Betretungsverbot landwirtschaftlich genutzeter Flächen während der Vegetationszeit.
  • Bleibe auf den bezeichneten Wegen und meide Waldränder, so können sich Wildtiere besser an den Menschen gewöhnen.

 Mehr Informationen unter Respektvolles Miteinander

Start

Deutsches Haus, Gruibingen (621 m)
Koordinaten:
DD
48.615887, 9.594891
GMS
48°36'57.2"N 9°35'41.6"E
UTM
32U 543845 5384928
w3w 
///annähern.runder.gründe

Ziel

Wasserberg, Schlat

Wegbeschreibung

Durch herrliche Natur geht es zum Aichelberg, welcher ein Überbleibsel ehemaliger Vulkane ist und durch seine Kegelstumpfform markant aus der Landschaft hervorsticht. Den kleinen Ort Eckwälden mit seinem WALA-Garten durchquerend geht es dann weiter nach Bad Boll. Die drei Heilmittel Schwefelwasser, Thermalmineralwasser und Jurafango machen Bad Boll zum idealen Erholungsort. Ein Besuch im Badhaus Bad Boll ist auf jeden Fall lohnenswert.

Die Albtraufgänger-Route führt anschließend zum sogenannten Tempele. 1824 wurde das Tempele unter dem ursprünglichen Namen "Belvedere" (ital. Ort mit schöner Aussicht) erbaut. Vom Tempele hat man eine wunderschöne Aussicht auf das untere Filstal und die Drei Kaiserberge Rechberg, Stuifen und Hohenstaufen. Leicht aufwärts geht es nachfolgend zur Boller Heide inmitten herrlicher Natur. Eine kleine Schutzhütte und ein Grillplatz laden zum Verweilen ein.

Weiter geht es über Dürnau mit dem Schwäbischen-Sprüche-Weg und dem Gralglas-Museum, in dem sich einzigartige Vasen und andere dekorative Schmuckstücke bestaunen lassen, nach Gammelshausen. Alle zwei Jahre lockt die Gemeinde mit dem "Almabtrieb" mehrere tausend Besucher zu sich. Von Gammelshausen führt der Weg hinauf zum Galgenbuckel, durch den Wald bis hin zum Fuchseckhof. Hier besteht die Möglichkeit über das blaue Dreieck der kleinen Obstgemeinde Schlat einen Besuch abzustatten. In der Manufaktur von Jörg Geiger lassen sich leckere Schaumweine verschiedenster Obstsorten verkosten.

Bergauf geht es in Richtung Fuchseck, von wo aus man ein herrliches Panorama vor Augen hat. Weiter führt ein Forstweg den Albtraufgänger zum Wanderparkplatz Gairen. Die Strecke verläuft aussichtsreich an der Waldkante entlang und um den Berg herum. Von hier aus sind es nur noch 300 Meter bis zum Wasserberghaus.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem RadWanderBus Kirchheim unter Teck - Reußenstein zur Haltestelle "Deutsches Haus" fahren (Mai bis Oktober an Sonn- und Feiertagen). Außerdem kann auch mit der Linie 981 Richtung Gruibingen Haltestelle "Rathaus" gefahren werden. Von der Haltestelle "Rathaus" ist es noch ca. 1 Stunde Fußweg zum Startpunkt. Den Kreisfahrplan finden Sie unter: www.vvs.de/fahrplan

Anfahrt

Anfahrt über die A8 über die Ausfahrt Aichelberg oder Mühlhausen.

Parken

Parkplatz am Deutschen Haus

Koordinaten

DD
48.615887, 9.594891
GMS
48°36'57.2"N 9°35'41.6"E
UTM
32U 543845 5384928
w3w 
///annähern.runder.gründe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Eine Wanderbroschüre mit allen Etappen des Albtraufgängers, einer Übersichtskarte und Tipps zu Einkehr und Unterkunft ist bei der Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf e.V. über das Kontaktformular bestellbar.

Kartenempfehlungen des Autors

Bergauf und bergab - entweder auf den Albtraufgänger-Etappen, oder den Löwenpfaden im Landkreis Göppingen. Die Wanderkarte ist für 6,50 Euro im Buchhandel (ISBN: 978-3-9811016-5-2) und bei der Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf e.V. erhältlich.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(3)
Ines Below
20.05.2021 · Community
Super Wanderung. Die Aussicht auf die drei Kaiserberge ist die Hälfte der Strecke gigantisch. Perfekt ausgeschilderte Wege mit vielen Sehenswürdigkeiten. Der Obstlehrpfad und der Rosenweg ist im Sommer auf jeden Fall sehenswert. Und dann noch diese Weitsicht. Einfach traumhaft.
mehr zeigen
Foto: Ines Below, Community
Markus Wieland
18.04.2021 · Community
Normalerweise akzeptieren wir einen Wanderweg wie er ist, aber dieses Mal müssen wir was dazu schreiben. Die zweite Tour ist eine Katastrophe. 98% nur Forstweg oder Asphalt, kaum Sehenswürdigkeiten und dann noch die Autobahn am Anfang. Kurz vor dem Ziel läuft man um den halben Fuchseckberg und als es an dem Aufstieg geht soll man laut Beschilderung links abbiegen. Also mehr wie 1 Stern würden wir nicht vergeben.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
23,2 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
730 hm
Abstieg
720 hm
Höchster Punkt
642 hm
Tiefster Punkt
426 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 38 Wegpunkte
  • 38 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.