Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Albtrauf-Runde

· 5 Bewertungen · Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landkreis Göppingen Verifizierter Partner 
  • Foto: Landkreis Göppingen
m 800 700 600 500 400 10 8 6 4 2 km ThermalBad Überkingen Hörners Landgasthof Altes Pfarrhaus Autalwasserfall

Bad Überkingen - Gesundheit und Natur

„Kleinod unter den Bädern“, „...wo die berühmten Quellen entspringen“ – es gibt viele Beschreibungen von Bad Überkingen, dem Auftakt zum Oberen Filstal.

Strecke 10,7 km
3:15 h
284 hm
284 hm
724 hm
440 hm

Der traditionsreiche Kurort steht für gesunde Erholung, intakte Natur und imposante Landschaft. Dadurch ist der Kurort mit seinen romantischen Wasserläufen, artenreichen Wiesen mit alten Streuobstbeständen, duftenden Wachholderheiden mit Orchideen und Enzianen und imposant aufsteigende Buchen-Mischwälder bei Wanderern und Radlern überaus beliebt.

Das abwechslungsreiche Kultur – und Freizeitangebot, die kulinarischen Angebote der Gastronomie, sowie die 35° C warme Mineral-Therme und die Original Totes-Meer-Salzgrotte runden Ihren Aufenthalt in unserem staatlich anerkannten „Heilbad“ ab. Herzlich willkommen!

 

Tourist-Info Bad Überkingen

Otto-Neidhart-Platz 2

73337 Bad Überkingen

E-Mail: touristik@bad-ueberkingen.de 

Autorentipp

Tipp:

ThermalBad Überkingen mit 35° C warmen Mineralwasser und Totes-Meer-Salzgrotte

Kahlenstein und Kahlensteinhöhle:

Der Kahlenstein erhebt sich direkt östlich von Bad Überkingen und besteht aus zwei, dem Albtrauf vorgelagerten Felsen. Dicht unter der Trauflinie befindet sich auf einer Höhe von 660 Metern über NN der Eingang zur Kahlensteinhöhle. Erstmals erwähnt wurde die Höhle im Jahr 1791.

Naturschauspiel Märzenbecherblüte:

Alljährlich im zeitigen Frühling – meist schon im März – ist im Bad Überkinger Autal und im Rötelbachtal ein fantastisches Naturschauspiel zu sehen. Auf weiten Fluren im lichten, feuchten Hangwald verwandeln tausende von prachtvollen Märzenbechern den Boden in ein weißes Blütenmeer.

Profilbild von Praktikant ESA
Autor
Praktikant ESA
Aktualisierung: 24.06.2022
Höchster Punkt
724 m
Tiefster Punkt
440 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 15,60%Naturweg 35,91%Pfad 48,48%
Asphalt
1,7 km
Naturweg
3,8 km
Pfad
5,2 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Restaurant Im Autal
Hörners Landgasthof
Altes Pfarrhaus
Quo Vadis
BadHotel
Im Park
Ristorante & Pizzeria Da Nino

Sicherheitshinweise

Der steile Weg, hinab über meist feuchten Boden, erfordert gutes Schuhwerk und sicheren Tritt!

Weitere Infos und Links

Respektvolles Miteinander im Landkreis Göppingen.

Verhaltenskodex:

  • Respektiere Wegsperrungen und die in der Freizeitwegekonzeption entwickelten Ruhezonen.
  • Hinterlasse keine Spuren wie Müll sowie Tierkot, behandle Deinen Weg schonend.
  • Handle vorausschauend und rücksichtsvoll. Passe dein Verhalten der jeweiligen Situation an. Sicherheit geht vor.
  • Respektiere andere Nutzer von Wald und Flur.
  • Nimm Rücksicht auf Tiere und Pflanzen.
  • Plane im Voraus und nutze das Tageslicht. Versuche die Dämmerung am Morgen und am Abend zu meiden.
  • Beachte das Betretungsverbot landwirtschaftlich genutzter Flächen während der Vegetationszeit.
  • Bleibe auf den bezeichneten Wegen und meide Waldränder, so können sich Wildtiere besser an den Menschen gewöhnen.

Start

Ortskern Bad Überkingen (443 m)
Koordinaten:
DD
48.599688, 9.795202
GMS
48°35'58.9"N 9°47'42.7"E
UTM
32U 558627 5383261
w3w 
///eine.ausgeschieden.sitte
Auf Karte anzeigen

Ziel

Ortskern Bad Überkingen

Wegbeschreibung

Die Albtrauf-Runde führt vorbei an der Kahlensteinhöhle (verschlossen) zur Felsspitze des Kahlensteins mit herrlicher Aussicht nach Bad Überkingen und ins Obere Filstal.

Unsere erste Etappe ist zunächst der Kahlenstein, Wir gehen die Gartenstraße und den Wittinger Weg bergan. Außerhalb des Ortes wird der Weg rasch steiler und bald schlängelt sich nur noch ein Pfad durch Wachholderheide und Wald zum Felsen empor (Markierung: Rote Raute). Am Eingang (verschlossen) der Kahlensteinhöhle vorbei betreten trittsichere und schwindelfreie Wanderer die Felsspitze. Umfassend ist der Ausblick über Bad Überkingen bis nach Geislingen. Wir folgen nun dem Randweg nach Türkheim, vorbei am Startplatz für Drachen- und Gleitschirmflieger. Von den gemütlichen Ruhebänken des Burgstalles aus bietet sich ein wunderschöner Blick ins Obere Filstal bis nach Hausen und zum Weigoldsberg. Wir folgen wieder dem Randweg zur ehemaligen Burg Bühringen und genießen von dort einen fast schwindelerregenden Blick ins Rötelbachtal. Nach etwa 500 m erreichen wir eine weitere Aussichtskanzel (717 m ü. NN.). Im Verlauf des Weges lassen wir Aufhausen links liegen. Auf dem gut markierten Abstieg rechts zum Wasserfall hören wir bald das Rauschen des Höhlenbachs, der sich sofort nach Verlassen seines dunklen Verlieses in die Tiefe stürzt. Der steile Weg hinab über meist feuchten Boden erfordert gutes Schuhwerk und sicheren Tritt! Im zeitigen Frühling werden wir von dichten Teppichen aus Märzenbechern und Lärchensporn begleitet. Unten folgen wir dem breiten Wald- und Wasser-Weg nach rechts, den wir nach ca. 200 m nach links wieder verlassen. Am Waldrand angelangt, sehen wir das Autal vor uns liegen. Geradewegs kommen wir nach etwa 2 km zurück nach Bad Überkingen. Über die Aufhauser Straße erreichen wir wieder die Ortsmitte.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit RE 5 oder MEX 16 von Stuttgart oder Ulm kommend bis zum Bahnhof Geislingen/Steige fahren. Von dort aus verkehren die Buslinien 965 und 966 nach Bad Überkingen. Steigen Sie dann bei der Bushaltestelle "Autalhalle" aus.

Den Kreisfahrplan finden Sie unter: www.vvs.de/fahrplan

Anfahrt

Von Stuttgart oder Ulm über die A8, auf A8 Ausfahrt 59-Mühlhausen nehmen, anschließend der B466 nach Bad Überkingen folgen. 

Parken

Am ThermalBad-Parkplatz oder am Parkplatz der Autalhalle.

Koordinaten

DD
48.599688, 9.795202
GMS
48°35'58.9"N 9°47'42.7"E
UTM
32U 558627 5383261
w3w 
///eine.ausgeschieden.sitte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Frage von gunhild SM  · 14.03.2022 · Community
Kann die Tour mit einem sportlichen Kinderwagen begangen werden, wenn stellenweise das 2-jährige Kind auch selbst laufen kann.
mehr zeigen
Antwort von Praktikant ESA · 14.03.2022 · Landkreis Göppingen
Hallo, dies würden wir eher nicht empfehlen, da die Strecke vorbei an einem Wasserfall führt und das Passieren mit einem Kinderwagen sich eher als ungeschickt erweist. Allgemein sind die Touren im Bereich des Schurwalds besser als am Trauf, da die Pfade oftmals recht schmal und steil sind und nicht asphaltiert. Alternativ und mit dem Kinderwagen begehbar wäre die Schloss-Filseck-Runde oder die Spielburg-Runde. Hier sind weitere Infos zu den beiden Runden: https://www.mein-albtrauf.de/erleben/wandern/barrierearme-wanderwege
1 more reply

Bewertungen

4,6
(5)
Ursula J. 
13.03.2022 · Community
Wunderschöne Tour. Rund um den Wasserfall im Autal etwas überlaufen, ansonsten traumhaft.
mehr zeigen
Gemacht am 13.03.2022
Aki Engel
30.05.2021 · Community
Gemacht am 30.05.2021
Heiko Rau
21.11.2020 · Community
Sehr schöne Aussichtspunkte über das Filstal.
mehr zeigen
Gemacht am 08.11.2020
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Strecke
10,7 km
Dauer
3:15 h
Aufstieg
284 hm
Abstieg
284 hm
Höchster Punkt
724 hm
Tiefster Punkt
440 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 21 Wegpunkte
  • 21 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.