Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Radfahren

Albtraufroute

Radfahren · Schwäbische Alb · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landkreis Göppingen
  • Doppelter Albtrauf im oberen Filstal
    / Doppelter Albtrauf im oberen Filstal
    Foto: Landkreis Göppingen
Karte / Albtraufroute
450 600 750 900 1050 m km 10 20 30 40 50 60 70 80 90 Geislingen/Steige Bahnhof Geislingen an der Steige Bömenkirch Amstetten Bahnhof Amstetten Drackenstein Hohenstadt Westernheim Wiesensteig Gruibingen

Der Albtrauf ist Namensgeber der exakt 100 Kilometer langen, landschaftlich und kulturell sehr abwechslungsreichen Fahrradroute im Landkreis Göppingen und seinen Nachbarregionen.

geöffnet
schwer
98,8 km
9:00 h
882 hm
882 hm

Die Schwäbische Alb und ihr Vorland, Bestandteile der einzigartigen südwestdeutschen Schichtstufenlandschaft, zählen zu den prägenden Landschaftselementen des Landkreises Göppingen. Nach Nordwesten bildet der hunderte von Metern überwindende Steilabfall die weithin sichtbare „blaue Wand“ aus: den Albtrauf. Richtung Südosten flacht die sanft geneigte Albhochfläche fast unmerkbar zur Donau hin ab.

In dieser Form einzigartig ist der doppelte Albtrauf, wie er im Bereich des Oberen Filstals ausgeprägt ist. Über das flach ansteigende Filstal gelangt man vergleichsweise bequem auf die Hochfläche der Kuppenalb. Dieser vom Menschen weithin für die Landwirtschaft nutzbar gemachte Raum unterscheidet sich deutlich von den engen und waldreichen Tälern. Von den Höhen der Alb bieten sich an vielen Stellen herrliche Ausblicke auf das besonders reizvolle obere Filstal. Vielfalt und Anmut der kultur-landschaftlichen Ausprägungen bieten jede Menge Abwechslung im gesamten Streckenverlauf.

Start

Geislingen an der Steige (430 hm)
Koordinaten:
Geographisch
48.621466, 9.825192
UTM
32U 560812 5385706

Ziel

Geislingen an der Steige

Wegbeschreibung

Der Einstieg der Albtraufroute lässt sich flexibel wählen. Die Radroute führt durch drei bemerkenswerte Landschaften des Landkreises Göppingen: Goißatäle, Albhochfläche, Eyb- und Roggental. Das Goißatäle beginnt in Geislingen/Steige (418 m) und führt über das sich anschließende Hasental bis hinauf zum Bahnhöfle (709 m) bei Wiesensteig. Da die Route hier überwiegend auf einer ehemaligen Bahntrasse verläuft, gestalten sich die Steigungsverhältnisse sehr familienfreundlich. Ab dem Bahnhöfle fährt man bis Böhmenkirch auf der vergleichsweise sanft bewegten Albhochfläche. Im Ringschluss nach Geislingen erreicht die Tour das Eyb- und Roggental, die in einem wunderschönen Naturschutzgebiet liegen. Direkt am Weg finden sich die Untere und Obere Roggenmühle sowie das sagenumwobene Mordloch, ein geheimnisvoller Karsthöhleneingang, der bereits als Tatort eines erfolgreichen Kriminalromans zu Ehren kam.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Wenn Sie mit dem Zug anreisen sind die Große Kreisstadt Geislingen/Steige sowie Amstetten (Württemberg) ideale Ausgangspunkte. Hierher gelangen Sie mit den IRE- und RB-Verbindungen des Filstaltakts zwischen Stuttgart und Ulm. Die Gemeinde Schopfloch, in der der RadWanderBus des Landkreises Esslingen hält, ist ebenfalls mit der Albtraufroute verbunden. Der RadWanderBus des Landkreises Göppingen bringt Sie zum Parkplatz der Ruine Reußenstein.

Anfahrt

Gute Parkmöglichkeiten in der Nähe der Radroute bietet der Parkplatz der Ruine Reußenstein. Aus Richtung Stuttgart oder Ulm kommen die A8 bei der Ausfahrt Mühlhausen verlassen und der L1200 in Richtung Wiesensteig folgen. Nach Wiesensteig auf der Albhochfläche links in Richtung Schopfloch abbiegen. Sie erreichen den Parkplatz auf der linken Seite.

Weitere Parkplätze gibt es in den Gemeinden entlang der Strecke.

Parken

Parkplatz Ruine Reußenstein

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Broschüre "Radtouren im Landkreis Göppingen"

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Status
geöffnet
Schwierigkeit
schwer
Strecke
98,8 km
Dauer
9:00 h
Aufstieg
882 hm
Abstieg
882 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.